Montag, 25. April 2016

Wir sind wieder im technischen Leben integriert :-)

Ein riesen Hallo an alle! Wir sind endlich wieder im World Wide Web unterwegs und auch das Telefon funktioniert. Was ein Luxus kann ich Euch sagen. Ich weiß nicht, wie oft wir gesagt bekommen haben, früher ging es ja auch ohne. Klar ging es früher ohne, wir haben die Zeit auch noch mitgemacht... aber schöner ist eindeutig mit :-)

In der nächsten Zeit werden wieder ein paar Einträge folgen, auch noch ein paar Fotos. Ein "wenig" gibt es ja immer noch zu tun :-) Bis dahin wünschen wir Euch eine schöne Zeit!

Freitag, 11. März 2016

Durststrecke -> Telefon und Internet

So, nun wohnen wir schon seit einer Woche in unserem Haus und was soll ich sagen... es ist sooooo toll :-) Es herrscht hier und da leider noch ein bissl Chaos, aber das Gröbste ist ungefähr an Ort und Stelle. An dem Punkt kann ich auch gar nicht so viel weiter schreiben, da wir leider immer noch kein Internet und Telefon haben :'-( Leider dauert es länger als erwartet, da wir den falschen Antrag beim Anbieter ausgefüllt hatten. Welches aber nicht unser Fehler war, wir haben 3mal nachgehakt ob das auch wirklich alles richtig ist. Naja, wollen wir hoffen, dass es im laufenden Vertrag stolperfreier läuft. 

Wir werden weiter berichten wenn wir wieder im World Wide Web angekommen sind. Bis dahin packen wir einfach noch ein paar Umzugskisten aus ;-)

Freitag, 26. Februar 2016

Unsere Küche

In den letzten beiden Tagen wurde unsere Küche geliefert und aufgebaut. Die fleißigen Herren der Firma Küchen Burkhard Müller GmbH kamen am Mittwochmorgen zeitig bei uns an und starteten auch direkt mit dem Transport der einzelnen Teile in unser Haus. Innerhalb kürzester Zeit füllte unsere Küche den gesamten Wohnraum aus. Allerdings leerte sich der Raum stetig und unsere Traumküche wurde Stück für Stück sichtbar. 

An der Stelle möchten wir auch ein großes Dankeschön an das Küchenstudio und an seine Mitarbeiter loswerden. Wir waren mit der gesamten Abwicklung von Beratung, über Planung, bis hin zum Aufbau absolut zufrieden! 

Jetzt freuen wir uns riesig auf das erste gemeinsame Kochen :-)









Hier noch zwei Bilder von dem Chaos während des Aufbaus.



Sonntag, 21. Februar 2016

Malerarbeiten - Teil 2

Es geht mit großen Schritten voran...






Das Hauptbad bekommt jetzt auch endlich eine glatte Oberfläche.






Donnerstag, 18. Februar 2016

Kurzer Blick auf die Malerarbeiten

Die Malerfirma hat am Montag in unserem Haus ihre Zelte aufgeschlagen und fleißig ihre Arbeit gestartet. 

Am Anfang unserer Bauphase haben wir lange hin und her überlegt, wie wir unsere Wände und Decken anlegen lassen (siehe hier!). Abschließend haben wir uns nun dafür entschieden, den Standard-Q2 Putz von MHM auftragen zu lassen. Ansonsten lassen wir im gesamten Haus glattes Malervlies für Wände und Decken anbringen und am Ende wird alles weiß gestrichen. Damit das Vlies angebracht werden konnte, mussten an einigen Stellen die Maler noch mal spachteln und schleifen. Auch wenn erst einige Wände tapeziert wurden, sind wir schon mehr als zufrieden mit der Optik und ganz nebenbei total happy, dass wir uns dazu entschlossen haben, die Malerarbeiten den Profis zu überlassen :-)










Dienstag, 16. Februar 2016

Feedback zur Bauzeit

Nachdem wir nun die Bauphase mit Massivhaus Mittelrhein beendet haben, wollen wir es uns natürlich nicht nehmen lassen unser Feedback zur Baufirma und einigen Gewerken mitzuteilen.


Massivhaus Mittelrhein GmbH:

Hier können wir nur sagen, dass wir es nicht eine Sekunde lang bereut haben uns für diese Baufirma entschieden zu haben. Es herrschte immer ein freundlicher Ton, man konnte sich jederzeit an die Mitarbeiter wenden und wir haben uns gut aufgehoben gefühlt. 

Bauleiter:

An dieser Stelle möchten wir auch ganz besonders unseren Bauleiter Herrn T. hervorheben und uns ganz herzlich bei ihm bedanken! Er brachte in der Hektik die nötige Ruhe mit, hatte immer ein Ohr zur Verfügung wenn wir wegen irgendwas Bedenken hatten, erklärte uns geduldig alle Fragen, fand mit uns gemeinsam Lösungen zu Problemen und schaute den einzelnen Gewerken sehr genau auf die Finger ohne jedoch seine Freundlichkeit zu verlieren! Dies alles hat uns während der Bauphase die nötige Sicherheit und Ruhe gebracht.

Maurer (Rohbau-Erstellung):

Mit der Hochbaufirma ging es direkt gut los in das Bauvorhaben. Hier stimmte alles und der von uns geplante Grundriss wurde super umgesetzt. Die Mitarbeiter waren immer freundlich und haben die Baustelle sauber wieder verlassen.

Sanitär / Heizung:

Mit der ausführenden Firma sind wir auch sehr zufrieden gewesen. Wir hatten immer mit freundlichen Mitarbeitern zu tun und waren begeistert mit der sauberen Ausführung ihrer Arbeiten. Die Termine wurden eingehalten und die Baustelle war auch immer sauber. Die Sanitäranlagen wurden uns ausführlich erklärt und Fragen verständlich beantwortet.

Elektronik:

Hier lief auch alles reibungslos, weswegen wir auch hier mehr als zufrieden waren und noch sind. Die Angestellten, wie auch der Chef persönlich waren immer freundlich. Die Arbeiten wurde exakt und fachmännisch ausgeführt. Bei Fragen wurde uns alles verständlich und geduldig erläutert.

Verputzer:

Leider gab es mit der Firma sprachliche Barrieren, weswegen man nicht so viel nachfragen konnte. Aber alles in allem wurde weitestgehend sauber gearbeitet. 

Trockenbau:

Hier lief es leider nicht so rund wie bei den anderen Gewerken. Wir haben ja schon im Blog hierzu einiges zu schreiben gehabt. Von daher, nur kurz am Rande...  die einzigen Probleme die für uns nicht hinnehmbar waren, gab es bei diesem Gewerk. Leider war die Kommunikation mit der Trockenbaufirma auch nicht das Wahre :-/

Fliesenleger:

Die Arbeiten wurden sehr sauber und fachmännisch ausgeführt. Die Kommunikation war stets freundlich und aufkommende Unklarheiten wurden direkt telefonisch besprochen, so dass diese schnell beseitigt werden konnten. Ein großes Dankeschön nochmal, für die Geduld bei unseren wechselnden Entscheidungen zur Verlegerichtung :-)


Montag, 15. Februar 2016

Endabnahme - das Haus ist uns :-)

Wir sind nun seit 05.02.2016 stolze Hausbesitzer :-) 


Am vorletzten Freitag hatten wir um 10.00 Uhr morgens den Termin zur TÜV-Begutachtung, 2. Blower-Door-Test und spätere Hausübergabe. Als wir ankamen, war der Installateur schon voll im Gange um die letzten Sanitärinstallationen zu beenden. Kurz darauf kam auch schon der unabhängige TÜV-Prüfer und zu guter Letzt noch unser Bauleiter. Als erstes wurde der 2. Blower-Door-Test ausgeführt. Zur Erinnerung, beim 1. Test kam eine Luftwechselrate von 0,26 heraus. Nach den gesamten Arbeiten am Haus kamen wir jetzt auf ein, wie wir finden, sensationelles Ergebnis von 0,48, also Passivhaus-Niveau. Der TÜV-Prüfer fand unser Haus mit dem Wert schon fast zu dicht. Da hilft nur gutes Lüften, lüften und lüften. 

Schon während der Blower-Door-Messung ging es zur Begutachtung der Räume. Es wurde jedes Zimmer von den zwei TÜV-Prüfern genau unter die Lupe genommen, Tipps zum weiteren Ausbau gegeben und auch worauf wir bei den verbleibenden Handwerksarbeiten zu achten haben. Wenn was gefunden wurde, hielten die Prüfer Rücksprache mit unserem Bauleiter und dann wurde alles notiert. Den Abschlussbericht werden wir dann noch per Post zugeschickt bekommen. 

An sich wurden so gut wie keine Mängel entdeckt, hier und da kleine Macken auf den Fensterbänken und die Fenster müssen nochmal nachgestellt werden. 

Das Hauptproblem sind unsere Fensterbänke. Uns ist vor Weihnachten schon aufgefallen, dass einzelne Fensterbänke sich vom Untergrund lösen und sich dementsprechend die Platte etwas nach oben wölbt und ein Riss zwischen Wand und Fensterbank entstanden ist. Mittlerweile sind aber fast alle Fensterbänke betroffen. Das haben wir vorab auch schon mit unserem Bauleiter besprochen, er wollte sich noch die Meinung vom TÜV-Prüfer dazu anhören. Er vermutet, dass die einbauende Firma den Bauschaum gewechselt hat und/oder die Anleitung des Bauschaum-Herstellers nicht richtig eingehalten wurde. Für uns war wichtig zu erfahren, ob sich daraus ein Baumangel ergibt, welcher zu Luftströmungen oder schlimmstenfalls durchsickernde Feuchtigkeit führt. Laut TÜV-Prüfer besteht aber hierzu keine Gefahr, da der Bauschaum die Dichtigkeit garantiert, es ginge hier "nur" um den optischen Aspekt. Nun gut, da wir absolut keine Lust darauf haben, dass die Fensterbänke alle wieder entfernt und neu eingebaut werden, werden wir an der Stelle den Maler bitten den Riss mit Acryl zu verschließen. Von Massivhaus Mittelrhein wird es dann hierzu eine Gutschrift geben. 

Abschließend gab es noch vom freundlichen Installateur der Fa. Heuser eine ausführliche Einweisung in unsere Sanitäranlagen und unsere spacige Heizung